Telefonsex mit Versauten Mädchen

Herrin Sarah – oder Göttin Sarah, wie manche gnadenlos erzogenen Sklaven sie nennen (müssen) – ist bekannt für ihre harte Hand, ihr strenges Durchgreifen und ihre überaus konsequente Erziehung. Wenn sie sich eines Sklaven annimmt, bringt sie ihm in kürzester Zeit mit unbarmherziger Härte bei, wie er sich seiner Herrin, seiner Domina, seiner Göttin gegenüber zu verhalten hat. Wenn er Glück hat, darf er ihre Stiefel sauber lecken, wenn er Pech hat, leckt er den Boden sauber. Nachdem er von Sarahs Zofen auf Befehl ordentlich verschnürt worden zu einem handlichen Bondage-Paket, erfährt er die wahre Bedeutung von Qual, Schmerz und Lust, wenn jede lustvolle Empfindung einen schmerzhaften Stich, Schlag oder Schnitt nach sich zieht. Domina Sarah steht auf Nadelung, Cutting und Spanking, wobei sie sich selten selbst die Hände schmutzig macht, sondern lieber ihre Zofen arbeiten lässt und ihnen befiehlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.